Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Einfluss einer täglichen Bewegungs- und Sporteinheit auf die sportmotorische Leistungsfähigkeit : unter besonderer Berücksichtigung der Sportvereinszugehörigkeit bei Tiroler Einschulkindern / Verfasser: Paul Hartmann
VerfasserHartmann, Paul
Betreuer / BetreuerinnenGreier, Nikolaus
ErschienenInnsbruck, 16.09.2018
Umfang85 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Diplomarbeit, 2018
Datum der AbgabeSeptember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)tägliche Bewegungs- und Sporteinheit / Einschulkinder / Sportvereinszugehörigkeit
Schlagwörter (GND)Kind <6-7 Jahre> / Tägliche Bewegungszeit / Sportverein / Motorische Fähigkeit
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-36745 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Einfluss einer täglichen Bewegungs- und Sporteinheit auf die sportmotorische Leistungsfähigkeit [2.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung: Eine gute körperliche Verfassung ist bei Kindern beim Erlernen von sportmotorischen Fähigkeiten und für die Entwicklung der Persönlichkeit von großer Bedeutung und zudem kann das gegenwärtige und zukünftige Krankheitsrisiko geringer gehalten werden (Greier et al. 2017). In der Literatur ist immer wieder die Rede von positiven Auswirkungen einer täglichen Bewegungs- und Sporteinheit und der Sportvereinszughörigkeit auf die sportmotorische Leistungsfähigkeit. In Österreich wurde im Schuljahr 2017/18 das Pilotprojekt einer „Täglichen Bewegungs- und Sporteinheit“ gestartet und dies ermöglicht es, neue Studien zu diesem Thema zu machen.

Zielsetzung: Ziel dieser Arbeit ist es, den Einfluss der täglichen Bewegungs- und Sporteinheit im Zeitraum von einem Schuljahr auf die sportmotorische Leistungsfähigkeit von Tiroler Einschulkindern zu erheben und dies unter besonderer Berücksichtigung der Sportvereinszugehörigkeit.

Methodik: Mittels des Deutschen Motorik- Tests 6-18 wurde an zwei Messzeitpunkten (Herbst 2017 und Frühjahr 2018) die sportmotorische Leistungsfähigkeit von 273 Tiroler Einschulkindern erhoben. Die Sportvereinszugehörigkeit der Kinder wurde mittels eines standardisierten Elternfragebogens ermittelt, der beim ersten Messzeitpunkt ausgehändigt wurde.

Ergebnisse: Einschulkinder, welche die Intervention einer täglichen Bewegungs- und Sporteinheit durchlaufen haben, entwickelten sich in der allgemeinen motorischen Fähigkeit sowie in den Fähigkeitsbereichen der Ausdauer, Schnelligkeit und der Koordination besser weiter als Einschulkinder, die den Regelsportunterricht absolviert haben. Zusätzlich konnte festgestellt werden, dass Kinder mit einer Sportvereinszugehörigkeit eine bessere sportmotorische Leistungsfähigkeit haben als Kinder ohne Sportvereinszugehörigkeit. Bezüglich der Entwicklung durch die Intervention konnte zwischen den beiden Gruppen (Sportvereinszugehörigkeit Ja/Nein) kein signifikanter Unterschied festgestellt werden.

Schlussfolgerung: Schon nach einem Schuljahr hat sich gezeigt, dass eine tägliche Bewegungs- und Sporteinheit positive Auswirkungen auf die sportmotorische Leistungsfähigkeit hat. Dies kann auch in Bezug zu einer Sportvereinszugehörigkeit behauptet werden. Anhand dieser Ergebnisse empfiehlt sich, die tägliche Bewegungs- und Sporteinheit an den Schulen Österreichs immer mehr zu etablieren und zusätzlich sollten die Kinder die Möglichkeit erhalten, sich in Sportvereinen zu betätigen.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 4 mal heruntergeladen.