Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Organisationen als Straftäter : Zwischen Emergenz und Evidenz
VerfasserDobusch, Leonhard
ErschienenInnsbruck : Research Platform Organizations & Society, 2018
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (10 Seiten)
SpracheDeutsch
SerieOrganizations & society: Working paper series ; 02
DokumenttypBuch
Schlagwörter (DE)Unternehmensstrafrecht / Verbandsstrafrecht / Organisationalität / Organisationen als Akteur
URNurn:nbn:at:at-ubi:3-4285 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Organisationen als Straftäter [1.26 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vor allem in der Rechtswissenschaft diskutierte Frage nach der eigenständigen Strafbarkeit von Unternehmen berührt auch grundlegende organisationstheoretische Themen wie jene nach organisationalem Fehlverhalten im Speziellen sowie der Akteurseigenschaft von Organisationen im Allgemeinen. Die sowohl in der Organisationsforschung als auch in der deutschsprachigen Rechtswissenschaft vorherrschende Perspektive fokussiert individuelles Fehlverhalten in organisationalen Kontexten. Die für ein Unternehmensstrafrecht entscheidende Frage des Fehlverhaltens von Organisationen verlangt demgegenüber ein Konzept organisationaler Akteurseigenschaft. Gerade ein graduelles Verständnis von Organisation als Organisationalität könnte hierbei einen Ansatzpunkt für die Strafbarkeit von überindividuellen, regelmäßigen Formationen sozialen Handelns liefern.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 46 mal heruntergeladen.
Lizenz
CC-BY-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz