Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Private-Equity-finanzierte Leveraged Buyouts : empirische Analyse von Akquisitionsmotiven und ereignisinduzierten Kursreaktionen / von MMag. Jan Patrick Fleck
Weitere Titel
Private equity financed leveraged buyouts
VerfasserFleck, Jan Patrick
Begutachter / BegutachterinBank, Matthias ; Matzler, Kurt
Betreuer / BetreuerinBank, Matthias
ErschienenInnsbruck, Dezember 2015
UmfangVII, 158 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Dissertation, 2015
Datum der AbgabeJanuar 2016
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Leveraged Buyout / Private Equity / Event-Study
Schlagwörter (GND)Leveraged Buyout / Private Equity / Aktienkurs
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-4452 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Private-Equity-finanzierte Leveraged Buyouts [21.93 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gegenstand des Forschungsinteresses ist der sogenannte Leveraged Buyout (LBO). Ein LBO bezeichnet eine Transaktion, welche die Übernahme eines wesentlichen bzw. eines beherrschenden Eigenkapitalanteils einer börsennotierten oder nicht-börsennotierten Unternehmung beinhaltet. Die Akquisition des Unternehmens erfolgt unter Einbezug eines beträchtlichen Fremdkapitalanteils. Die strategische Logik eines LBOs beinhaltet im Gegensatz zu strategischen Unternehmensakquisitionen eine nicht auf Dauer angelegte Investition in die betreffende Unternehmung. Es geht vielmehr darum, den Unternehmenswert mittelfristig zu erhöhen und das akquirierte Unternehmen schlussendlich gewinnbringend wieder zu veräußern. Vor diesem Hintergrund wird die durch einen LBO ausgelöste Wertsteigerung der Zielunternehmen als Untersuchungsschwerpunkt gewählt. Diesem Problemkomplex nähert sich die vorliegende Arbeit aus drei verschiedenen Perspektiven.

In einem ersten Schritt sollen durch eine tiefgehende Analyse der akademischen Literatur die verschiedenen Elemente bzw. Quellen der Wertgenerierung in Private-Equity finanzierten Buyouts identifiziert werden. Dies ermöglicht die Skizzierung eines umfassenden Bildes des interessierenden Phänomens.

Anschließend werden die Akquisitionsmotive von Private-Equity-Gesellschaften näher beleuchtet. In diesem Zusammenhang wird vermutet, dass sich das individuelle Chancen-Risiko-Profil in den finanziellen Eigenschaften der Zielunternehmen materialisiert. Dementsprechend werden letztere bei Akquisitionsentscheidungen als Selektionskriterien herangezogen. Kurzum, es wird versucht das finanzielle Profil eines typischen LBO-Kandidaten herauszuarbeiten.

Im letzten Abschnitt der Arbeit ist die mit Private-Equity-Investitionen assoziierte Performance Gegenstand des Forschungsinteresses. Zu diesem Zweck werden die mit einer Buyout-Ankündigung einhergehenden Aktienkursreaktionen quantifiziert und auf ihre potenziellen „Ursachen“ zurückgeführt.