Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Matchgate circuits and compressed quantum computation / Walter León Boyajian
VerfasserBoyajian, Walter León
Betreuer / BetreuerinKraus, Barbara
Erschienen2015
UmfangVII, 187 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2015
Datum der AbgabeOktober 2015
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Matchgate- Schaltkreise / komprimierte Quantenberechnungen / XY-Modell / Acht-Vertex-Modell / Quantenberechnung / Quanteninformation / fermionischer Gaußscher Zustand / universelle Quantenberechnung / klassische Simulation von Quantenschaltkreisen / adiabatische Entwicklung / Quanten-Quenching / thermischer Zustand des XY-Hamiltonians / DQC1-Schaltkreise
Schlagwörter (GND)Quantencomputer / Quantensimulator / Quantenschaltung
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-3163 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Matchgate circuits and compressed quantum computation [4.29 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Seit einigen Jahren ist die kontrollierte Herstellung und kohärente Manipulation einer kleinen Anzahl an Quantensystemen in vielen Experimenten möglich. Heutzutage werden diese Experimente oft für Quantensimulationen und berechnungen verwendet. Kürzlich wurde gezeigt, dass solche Systeme auch zur Simulation spezieller Verhaltensweisen von exponentiell größeren Systemen herangezogen werden können. Das heißt, gewisse Quantenberechnungen können auf einem exponentiell kleineren Quantencomputer durchgeführt werden. Zum Beispiel kann der Quantenphasenübergang des eindimensionalen XY-Modells mithilfe der komprimierten Quantenberechnung auf wenigen Qubits beobachtet werden. Genauer gesagt, leiten wir einen Quantenschaltkreis her, der auf nur log(n) Qubits operiert und dabei gewisse Verhaltensweisen des eindimensionalen XY-Modells einer Spinkette von n Qubits simuliert. Wir zeigen, wie das Verhalten von thermischen Zuständen und Eigenzuständen des Systems von n Qubits auf diese Weise effizient simuliert werden kann und präsentieren einen Quantenschaltkreis für log(n) Qubits, der die Messung der Magnetisierung, der Anzahl an Kinks und der Korrelationen in thermischen und beliebigen angeregten Zuständen des ursprünglichen Systems ermöglicht. Zusätzlich leiten wir komprimierte Schaltkreise zur Untersuchung von Zeitentwicklungen her und zeigen eine Beziehung zwischen gewissen Matchgate-Schaltkreisen und DQC1- Schaltkreisen auf. Schließlich beweisen wir, dass ein komprimierter Quantenschaltkreis zusammen mit einer effizienten klassischen Nachbearbeitung der Messdaten verwendet werden kann, um die Partitionsfunktion des feldfreien Acht-Vertex-Modells in der Approximation freier Fermionen zu berechnen.