Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Eigentümergemeinschaft und ihre deliktische Haftung unter Berücksichtigung spezieller Verkehrssicherungspflichten / von Cindy Flatz
Weitere Titel
The owners' association and its tortious liability in consideration of specific safety obligations
VerfasserFlatz, Cindy
Begutachter / BegutachterinnenMarkl, Christian
Betreuer / BetreuerinnenPittl, Raimund
Erschienen2015
Umfang233 Bl.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2015
Datum der AbgabeOktober 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Eigentümergemeinschaft / Teilrechtsfähigkeit / Ultra-Vires-Lehre / Verkehrssicherungspflicht / Ingerenzprinzip / Erfüllungsgehilfe / Besorgungsgehilfe / Repräsentantenhaftung / Organhaftung / Gehilfenhaftung / Bauwerkehaftung / Wegehalterhaftung / Anrainerpflichten / Räumpflicht / Streupflicht / Dachlawine / Dachlawinenservitut / Verwalter / Hausbesorger / Eigentümervertreter / Selbstbesorgung
Schlagwörter (GND)Österreich / Wohnungseigentümergemeinschaft / Rechtsfähigkeit / Unerlaubte Handlung / Verkehrssicherungspflicht / Haftung / Einwirkungspflicht
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-3515 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Eigentümergemeinschaft und ihre deliktische Haftung unter Berücksichtigung spezieller Verkehrssicherungspflichten [1.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Brennpunkt dieser Arbeit soll die Verzahnung der Ausgestaltung der Eigentümergemeinschaft als juristische Person mit den Regelungsinhalten ausgewählter deliktischer Haftungsnormen stehen. In der Arbeit werden insbesondere folgende Haftungsnormen behandelt: die Bauwerkehaftung gemäß § 1319 ABGB, die Wegehalterhaftung nach § 1319a ABGB und die Anrainerpflichten im Sinne des § 93 StVO. Dabei stellt sich die Frage, ob und inwiefern die Eigentümergemeinschaft Haftungsadressat dieser verschiedenen Normen ist und in welchem Umfang sie Pflichten an andere Personen übertragen kann. Darüber hinaus wird im Rahmen dieser Arbeit betrachtet, welche Personen der Eigentümergemeinschaft zuzurechnen sind. Die Frage nach der Größe des Kreises jener Personen, für deren Handeln die juristische Person einzustehen hat, wurde im zeitlichen Verlauf sowohl in der Lehre als auch in der Rechtsprechung unterschiedlich beantwortet und unterlag großen Entwicklungen im Denken und der Einstellung der Juristen. Insbesondere bei Sachverhalten in denen sich eine Eigentümergemeinschaft eines Verwalters und eines Hausbesorgers bedient, stellen sich komplexe Fragen der Haftungssituation. Die Organ- bzw Repräsentantenhaftung und die Gehilfenhaftung sind nur einige der Themen, die es dabei zu untersuchen gilt.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 165 mal heruntergeladen.