Titelaufnahme

Titel
List beim Unternehmens- und Anteilsverkauf / von Nina Ederer
VerfasserEderer, Nina
Begutachter / BegutachterinEckert, Georg ; Schopper, Alexander
GutachterSchopper, Alexander
ErschienenInnsbruck, August 2015
UmfangXII, 207 Blätter
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Dissertation, 2015
Datum der AbgabeAugust 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Arglist / List / Unternehmensverkauf / Unternehmensverkäufe / Anteilsverkauf / Anteilsverkäufe
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Dissertation „List beim Unternehmens- und Anteilsverkauf“ widmet sich Fragestellungen, welche sich zusammenhängend mit dem Tatbestand der listigen Irreführung gemäß § 870 ABGB bezogen auf Unternehmens- und Anteilsverkäufe ergeben. Nach einer kurzen, einführenden Darstellung zum Recht der Arglistanfechtung im Allgemeinen, ist der zentrale Untersuchungsgegenstand der Arbeit darin gelegen, den Täuschungsakt als solchen zu erfassen. Einerseits wird die aktive, listige Irreführung bei Unternehmens- und Anteilsverkäufen abgebildet, andererseits die passive, listige Irreführung im Hinblick auf Unternehmens- und Anteilsverkäufe untersucht. Bei der Fallgruppe des listigen Verschweigens versucht die Arbeit herauszubilden, wo die Grenze zwischen gebotener Aufklärung und dem Grundsatz, dass keine allgemeine Rechtspflicht besteht, den Vertragspartner über alle willensbildende Umstände aufzuklären, verläuft. Relevante Judikatur wird in der Arbeit systematisch aufgearbeitet und zueinander in Bezug gesetzt. Ebenso werden betreffend dem konkreten Thema auch Fragestellungen wie zB die listige Irreführung durch Dritte oder Fragen des Einflusses der Offenkundigkeit eines Umstands auf die Verwirklichung des Tatbestandes der Arglist bei Unternehmens- und Anteilsverkäufen erörtert.