Titelaufnahme

Titel
"Normale Leute" : Tiroler Privat(zimmer)vermietung, Tourismus als Dispositiv und die Aneignung von Subjektivität / vorgelegt von Martina Röthl
VerfasserRöthl, Martina
Begutachter / BegutachterinSchneider, Ingo ; Reckinger, Gilles
GutachterSchneider, Ingo
Erschienen2015
Umfang593, XLVI S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2015
Datum der AbgabeJuli 2015
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Dispositiv / Subjektivierung / Subjektivierungsweisen / Tourismus / Europäische Ethnologie / Tourismus Tirol / Parahotellerie / Privatvermietung / Privatzimmervermietung / Gouvernementalität / Dispositiv / Feldforschung / Feld-Analyse / Geschlechterdimensionen / Macht-Analyse
Schlagwörter (EN)B&B / bed and breakfast / subjectivity / subjectification / everyday discourses / tourism / dispositive practices / dispositiv / dispositif / governmentality studies / power relations / gender as a category of social structure
Schlagwörter (GND)Tirol / Tourismus / Privatquartier / Vermietung / Subjektivität
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Tiroler Privatvermietungsgesetz aus dem Jahr 1959 erlaubt es, dass im eignen Haushalt bis zu zehn Betten vermietet werden können, ohne dass dafür ein Gewerbe angemeldet werden muss. In den 1960er und 1970er Jahren waren 50 Prozent aller Tiroler Gästebetten so genannte Privatbetten, seither sank deren Zahl kontinuierlich.

Meine Forschung setzte bei Daten und Ergebnissen einer breit angelegten Feldstudie an. Im Mittelpunkt standen das Phänomen des „Bereist-Seins“ und daraus resultierende Subjektivierungsprozesse. Die Annäherung erfolgte über dispositivtheoretische Zugänge, welche über die Untersuchung tourismusinduzierten Wissens erarbeitet, ausgelotet und mit kulturanalytischen Herangehensweisen verknüpft wurden.