Titelaufnahme

Titel
Multimodalität im Nachrichtenmagazin : eine linguistische Kommunikationsanalyse von Zeitschriften als Beitrag zur Handlungstheorie der Multimodalität / Daniel Pfurtscheller
Weitere Titel
Multimodality in News Magazines
VerfasserPfurtscheller, Daniel
Betreuer / BetreuerinnenSchröder, Thomas ; Pümpel-Mader, Maria
Erschienen2015
UmfangXIV, 234 S. : zahlr. Ill., graph. Darst.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Medienlinguistik / Zeitschriftenforschung / Multimodalitätsforschung / Multimodale Kommunikation / Medienanalyse / Printmedien
Schlagwörter (GND)Österreich / Deutschland / Nachrichtenmagazin / Multimodalität / Geschichte 2013-2014
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit untersucht Multimodalität in deutschsprachigen Nachrichtenmagazinen. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung eines handlungstheoretisch fundierten Konzepts von Multimodalität und dessen empirische Anwendung auf den Bereich der Zeitschriftenkommunikation.

Im ersten Teil der Arbeit werden im Rahmen eines explorativen Überblicks über Multimodalität und Zeitschriftenforschung zentrale Konzepte, Theorien und Methoden sowie Desiderata der Forschungsfelder herausgearbeitet. Im zweiten Teil wird ein handlungstheoretisches Konzept multimodaler Kommunikation expliziert und ein Modell der Zeitschrift als multimodale Kommunikationsform vorgestellt. Im dritten Teil untersucht die Arbeit am Beispiel deutschsprachiger Nachrichtenmagazine, inwieweit verschiedene kommunikative Mittel zur Lösung spezifischer kommunikativer Aufgaben verwendet werden und welche Indizien das Verstehen der multimodalen Strukturierung des Angebots leiten oder beeinflussen können. Anhand einer qualitativen Analyse empirisch gegebener Ausschnitte werden verschiedene Formen funktional-thematischer Bausteine typologisch beschrieben und exemplarische Fallstudien zur Gestaltung von Überblicksseiten und komplexen Textanfängen durchgeführt.

Mit dieser qualitativen Untersuchung und der begrifflichen Explikation trägt die Studie zur linguistischen Beschreibung multimodaler Formen der Medienkommunikation und zur handlungstheoretischen Multimodalitätstheorie bei.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.