Titelaufnahme

Titel
Einfluss von State und Trait Variablen auf Arbeitsgedächtniskapazitäten / eingereicht von Johannes von Gehlen
VerfasserGehlen, Johannes von
Betreuer / BetreuerinSachse, Pierre
Erschienen2015
Umfang172 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2015
Datum der AbgabeFebruar 2015
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Arbeitsgedächtnis / States / Traits / Persönlichkeit / Extraversion / Aufmerksamkeit
Schlagwörter (GND)Arbeitsgedächtnis / Extraversion / Leistungsmotivation / Intrinsische Motivation / Aufmerksamkeit
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit geht es um die Beziehung zwischen Persönlichkeit und Talenten als auch um Situationen und Umstände, die in dieser Beziehung eine Rolle spielen. Worin bestehen diese Talente oder kognitiven Fähigkeiten und was sind die Ursachen dafür, dass wir uns in ihnen unterscheiden? Individuelle Differenzen bezüglich kognitiver Kapazitäten werden durch das Konzept des Arbeitsgedächtnisses erklärt (Baddeley, 1986; Baddeley & Hitch, 1974).

Das Ziel dieser Arbeit ist es, ein besseres Verständnis der komplexen Zusammenhänge von States, Traits, Aufmerksamkeit und kognitiven Kapazitäten zu schaffen und diese zu integrieren. Ferner sollen die Erkenntnisse aus dieser Arbeit nicht nur zu diesem Verständnis beitragen, sondern durch neue Ideen, wie etwa einen nach innen oder außen gerichteten Aufmerksamkeitsfokus, neue Horizonte für Forschungsideen und Diskussionen eröffnen.