Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Vergabe von sozialen Dienstleistungen in Österreich / von Philipp Seirer
VerfasserSeirer, Philipp
Begutachter / BegutachterinKahl, Arno ; Weber, Karl
GutachterKahl, Arno ; Weber, Karl
Erschienen2014
Umfang456 S. : graph. Darst.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2014
Datum der AbgabeDezember 2014
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Vergaberecht / Österreich / public procurment / soziale Dienstleistungen / social services / soziale und andere besondere Dienstleistungen / besondere Merkmale / Soziale Marktwirtschaft / Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse / DAWI / Sozialdienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse / SDAWI / soziale Daseinsvorsorge / soziale Probleme / nicht-prioritäre Dienstleistungen / Dienstleistungen / öffentliche Beschaffung / Leistungsvertrag / Dienstleistungsauftrag / Auftragsvergabe / Konzessionsvertrag / Konzessionsvergabe / Dienstleistungskonzession / § 141 BVergG / § 11 BVergG / Allgemeine Vergabegrundsätze / Bestbieterprinzip / Gestaltungsspielraum / Vergaberechtsreform / Modernisierung des Vergaberechts / Vereinfachung / Richtlinie 2014/24/EU / Vergabevorbehalt für gemeinwohlorientierte Organisationen / Richtlinie 2014/23/EU / Konzessionsrichtlinie / Innovation / KMU / Sozialorientierte Beschaffung / vergabefremde Kriterien / Beihilfenrecht / Subventionen / Ausgleichszahlungen / Wohlfahrtsdreieck / Beratung / Betreuung / Unterbringung / Pflege / Beschäftigung / Qualifizierung / personenbezogene Dienstleistungen / persönliche Dienstleistungen / öffentliche Dienstleistungen / meritorische Dienstleistungen / professionelle Dienstleistungen / öffentliche Auftraggeber
Schlagwörter (GND)Österreich / Soziale Marktwirtschaft / Soziale Dienstleistung / Öffentliche Beschaffung / Vergaberecht
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-1828 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vergabe von sozialen Dienstleistungen in Österreich [2.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Soziale Dienstleistungen eignen sich aufgrund ihrer besonderen Merkmale nur beschränkt für einen vergaberechtlichen Wettbewerb in einer Sozialen Marktwirtschaft. Vor diesem Hintergrund wird in der Dissertation das geltende Vergaberecht bei der Auftrags- und Konzessionsvergabe von sozialen Dienstleistungen in Österreich auf seine Besonderheiten, Schwachstellen und politischen Steuerungsmöglichkeiten untersucht. Zu Beginn der Arbeit erfolgt eine Annäherung an die wesentlichen Begrifflichkeiten und eine Darstellung der relevanten europäischen und nationalen Rechtsgrundlagen. Im Hauptteil werden die bei der Auftrags- und Konzessionsvergabe von sozialen Dienstleistungen geltenden Bestimmungen der §§ 141 bzw 11 BVergG sowie der weite Gestaltungsspielraum der öffentlichen Auftraggeber im Vergabeverfahren untersucht. Zudem werden die Ziele des sekundärrechtlichen Reformprozesses sowie die für die öffentliche Beschaffung von sozialen Dienstleistungen relevanten Bestimmungen der neuen Vergaberichtlinien (RL 2014/24/EU über die öffentliche Auftragsvergabe, RL 2014/23/EU über die Konzessionsvergabe) herausgearbeitet.

Zusammenfassung (Englisch)

Because of their specific characteristics, social services are suitable for a procurement-related competition in a social market economy only to a limited extend. Against this background, the doctoral thesis examines the applicable public procurement law regarding the awarding of public contracts and concession contracts regarding the procurement of social services in Austria in order to identify the existing peculiarities, weaknesses and political controlling options. At the beginning of the doctoral thesis the fundamental terms are determined and the relevant legal basis of European and national law are outlined. The main part analyses the content of the main provisions of the national public procurement law (§§ 141 and 11 BVergG) as well as the wide scope of action of the contracting authorities in the award procedure in the specific context of public procurement of social services. Furthermore it gives an overview about the main objectives of the ongoing European public procurement reform process and identifies the relevant provisions of the new public procurement directives (Directive 2014/24/EU on public procurement, Directive 2014/23/EU on the award of concession contracts).