Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Cyber Warfare und Anonymous im Humanitären Völkerrecht / von Raphael Dorda
VerfasserDorda, Raphael Lukas
Betreuer / BetreuerinnenMüller, Andreas Th.
ErschienenInnsbruck, Oktober 2018
Umfang76 Blätter
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Diplomarbeit, 2018
Datum der AbgabeOktober 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Cyber Warfare / Cyberkrieg / Cyberangriff / Humanitäres Völkerrecht / Bewaffneter Konflikt / Anonymous / Hackerkollektiv
Schlagwörter (GND)Völkerrecht / Information warfare
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-26299 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Cyber Warfare und Anonymous im Humanitären Völkerrecht [1.09 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Anonymous ist ein weltweit agierendes Hackerkollektiv, welches immer öfters Cyberangriffe auf staatliche und nichtstaatliche Akteure tätigt. Dabei stellt sich die Frage, ob deren Angriffe einen bewaffneten Konflikt iSd Humanitären Völkerrechts darstellen und ob Anonymous einen Cyber War auslösen kann, auf welchen die Bestimmungen des Rechts der bewaffneten Konflikte anzuwenden sind.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 22 mal heruntergeladen.
Lizenz
CC-BY-NC-ND-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz