Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Differenzierung verschiedener Lachtypen in der Psychotherapie / eingereicht von Stefan Salvenauer, BSc
Weitere Titel
Types of laughter in psychotherapy
VerfasserSalvenauer, Stefan
Betreuer / BetreuerinnenBänninger-Huber, Eva
ErschienenInnsbruck, 2018
UmfangVI, 76 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Masterarbeit, 2018
Datum der AbgabeSeptember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Lachtypen / Lachen
Schlagwörter (EN)Types of Laughter / laughing in psychotherapy
Schlagwörter (GND)Psychoanalyse / Psychotherapie / Lachen
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-24956 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Differenzierung verschiedener Lachtypen in der Psychotherapie [4.52 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Studie war die Erstellung eines Kategoriensystems zur Differenzierung von Lachepisoden in einer psychotherapeutischen Dyade. Hierfür wurden 167 Lachepisoden eines Patienten aus sieben psychoanalytischen Therapiestunden ana-lysiert, die auf Video aufgezeichnet wurden. Dabei konnten Muster von verbalen und nonverbalen Verhaltensweisen (Kontext, Blickverhalten, Spannungszeichen, Intensi-tät) identifiziert werden, anhand derer fünf phänomenologisch unterscheidbare Lach-typen gebildet wurden. Diese Kriterien unterstützen und deuten damit auf die Funktion der jeweiligen Lachtypen hin. Diese liegen in der Spannungsreduktion und im Bezie-hungsaufbau. Entsprechend konnten folgende Lachtypen differenziert werden: Den Abbau von Spannung auf selsbstbezogener (Self-Regulative Laughter) und interakti-ver (Social Orienting Laughter) Ebene, die Spannungsreduktion aufgrund zu großer affektiver Nähe (Affective Distancing Laughter) und erhöhter positiver Erregung (Exhi-laration Laughter) sowie ein Lachtyp zum Aufbau und der Stärkung sozialer Bezie-hungen (Relatedness Laughter). Es konnten signifikante Häufigkeitsverteilungen zwi-schen dem Kontext, dem Blickverhalten, den Spannungszeichen, der Intensität und bestimmten Lachtypen festgestellt werden. Diese Ergebnisse unterstützen die Annah-me von distinktiven Lachtypen mit spezifischen Funktionen.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 11 mal heruntergeladen.