Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Private Kinderbetreuung in Tirol : Gemeindeförderung in der Kinderbetreuung / Verena Rauter
Weitere Titel
Private Childcare in Tyrol
VerfasserRauter, Verena
Betreuer / BetreuerinnenWelte, Heike
ErschienenInnsbruck, Juni 2018
UmfangXI, (12-) 106, (XI-) XXXV, Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Masterarbeit, 2018
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Kinderbetreuung / Tirol / Gemeindeförderung / Gesellschaftliche Pluralisierungstendenz / Familienpolitische Maßnahmen / Entwicklung Familienpolitik / Betreuungssituation von Kleinkindern in Tirol / Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsgesetz / Veränderungsprozesse gesellschaftlicher Rahmenbedingungen / Situation von privaten Kinderbetreuungseinrichtungen / Quantitative und Qualitative Notwendigkeit der Kinderbetreuung
Schlagwörter (EN)Childcare / Tyrol / community promotion / social pluralization tendency / family policy measures / development of family policy / nursery / childcare / child and childcare law / change processes of social framework conditions / care situation of children in Tyrol / situation of private childcare facilities / quantitative and qualitative need for childcare
Schlagwörter (GND)Tirol / Kinderbetreuung / Öffentliche Förderung / Gemeinde / Familienpolitik
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-22295 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Private Kinderbetreuung in Tirol [2.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zweck der Arbeit: Gemeinden spielen für den Erhalt privater Kinderbetreuungseinrichtungen eine sehr wesentliche Rolle, zum einem mit finanziellen Mitteln, zum anderen durch sozialer Infrastrukturleistungen. Deshalb wird in dieser Arbeit der Frage nachgegangen, wie sich die Entwicklung der Erwerbs- und Familienarbeit auf die Bildungs- und Betreuungsstruktur auswirkt und wie politische Aspekte zur Kinderbetreuungslandschaft beitragen. Die Studie zielt darauf ab, einen Überblick dafür zu bekommen, inwieweit Gemeinden in Tirol bei sozialen und finanziellen Belangen privater Kinderbetreuungseinrichtungen mitwirken bzw. ob überhaupt eine Zusammenarbeit besteht.

Methodik: Ein standardisierter Fragebogen wurde angewandt, um die finanzielle und soziale Zufriedenheit privater Kinderbetreuungseinrichtungen, die sie gegenüber der Gemeinde aufbringen, zu erforschen. Die Interviews wurden telefonisch durchgeführt.

Ergebnisse: Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, wie hoch die finanzielle Bereitschaft der Gemeinden in Tirol ist, private Kinderbetreuung zu unterstützen. Ferner wird anhand der Zufriedenheitsanalyse aufgezeigt, was sich positiv oder negativ auf die Zusammenarbeit zwischen den privaten Kinderbetreuungseinrichtungen und der Gemeinde auswirkt.

Zusammenfassung (Englisch)

Purpose: Communities play a very important role in maintaining private childcare facilities, both financially and through social infrastructure services. Therefore, this paper investigates how the development of employment and family work affects the educational and care structure and how political aspects contribute to the childcare landscape. The study aims to provide an overview of the extent coming from communities in Tyrol to contribute the social and financial aspects of private childcare facilities and whether they cooperate or not.

Methodology: A standardized questionnaire was used to research the financial and social satisfaction of private childcare facilities they provide to the community. The interviews were conducted by telephone.

Findings: The results provide information about the financial readiness of the communities in Tyrol to support private childcare. The satisfaction analysis will also show what has a positive or negative impact on the cooperation between private childcare facilities and the community.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 34 mal heruntergeladen.