Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Wichtigkeit der Handlungskompetenzen im Schulalltag : welche Auswirkungen hat das IMST Konzept auf die Handlungskompetenzen der Schülerinnen und Schüler? / Stefanie Muster, BSc.
VerfasserMuster, Stefanie
Betreuer / BetreuerinnenWelte, Heike
ErschienenInnsbruck, Mai 2018
Umfang123 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Masterarbeit, 2018
Datum der AbgabeMai 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Handlungskompetenzen Kompetenzmodell
Schlagwörter (GND)Schüler / Handlungskompetenz / Kompetenztheorie / Individualisierung / Selbststeuerung
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-18332 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Wichtigkeit der Handlungskompetenzen im Schulalltag [3.37 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Momentan wird viel über Kompetenzen diskutiert. Dieser Begriff findet immer mehr an Bedeutung. Zum einen als Ziel und Ergebnis beruflicher und schulischer Bildung und zum anderen auch in Theorie und Praxis. Der Begriff Kompetenz findet immer mehr Aufmerksamkeit und wird durch unterschiedliche Literatur individuell durchleuchtet. Das hat jedoch auch dazu geführt, dass Kompetenz inzwischen zu einem sehr vielseitigen Begriff geworden ist (Straka et al. 2008). Er bewegt sich zwischen „Aufbau von Handlungskompetenz“ und „Teilkompetenz, Daten in ein Formular eingeben“. So hieß es im „Kompetenzraster“ einer berufsbildenden Schule zum Beispiel. „Daten in ein Formular eingeben“ wurde bisher als eine Fertigkeit definiert und nicht als Kompetenz. Der „Aufbau von Handlungskompetenz“ als Zielvorgabe des Ausbildungssystems erweist sich als ein fester Bestandteil: „Kompetenz“ wird im allgemeinen Sprachgebrauch immer schon im Sinne von kompetent handeln verwendet (Straka et al. 2008).

Nach Comenius verdoppeln sich sogar die Erträge des Lernens im Zusammenhang mit dem Helfersystem. Das bedeutet: Wer andere lehrt, bildet sich selber. Insbesondere das kommunikative Handeln steht hier im Fokus. So wirkt die sprachliche Auseinandersetzung mit den jeweiligen Lerninhalten als Verstärkung (Maturana et al. 1987: 212 und Weber 1988: 19).

Diese Arbeit gibt einen umfassenden Überblick über Handlungskompetenzen, vor allem im schulischen Bereich. Im zweiten Teil dieser Arbeit, wird die Umsetzung eines Kompetenzmodelles, das IMST Konzept, evaluiert und durch unterschiedliche Tools und aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 24 mal heruntergeladen.