Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Förderung algorithmischen Denkens in einem Informatikunterricht mit LOGO / von Dominik Moser
AuthorMoser, Dominik
Thesis advisorFuchs, Karl Josef
PublishedInnsbruck, 4. Mai 2018
Descriptionx, 103 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institutional NoteUniversität Innsbruck, Diplomarbeit, 2018
Date of SubmissionMay 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)LOGO / Turtle Graphik / Algorithmisches Denken
Keywords (EN)LOGO / Turtle Graphics / Algorithmic Thinking
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-22431 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Förderung algorithmischen Denkens in einem Informatikunterricht mit LOGO [4.89 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich damit zu eruieren, wie mit Hilfe der Programmiersprache LOGO die Förderung »Algorithmischen Denkens« im österreichischen Informatikunterricht vonstatten gehen sollte, sodass das »Threshold Concept« Rekursion möglichst verständlich und nachhaltig vermittelt werden kann. Um dieser Problemstellung nachzugehen wurde facheinschlägige Literatur analysiert, die sich insbesondere mit der Turtle Graphik sowie damit implementierbaren rekursiven Figuren und im Besonderen auch »Fraktalen« befasst. Außerdem fand eine Auseinandersetzung mit der Fachdidaktik der Informatik und im Speziellen mit den »Fundamentalen Ideen« dieser Disziplin statt, woraus die dafür geeignetsten praktischen Prinzipien, »Problemorientierter« sowie »Handlungsorientierter Unterricht« und das didaktische Konzept von »Lernpfaden«, insbesondere »WebQuests«, abgeleitet wurden. In der Diplomarbeit wurde zudem eine Analyse der österreichischen Lehrpläne und Digitalen Kompetenzmodelle für Sekundarstufe 1 und 2 verschriftlicht und daraus konkrete praktisch umsetzbare Module für den informatischen Programmierunterricht mit LOGO ausgearbeitet. Diese sind aber natürlich auf andere didaktische Programmiersprachen wie Prograph, Scratch oder Snap! ebenso übertragbar, wie auf typischerweise in der Wirtschaft verwendete Programmiersprachen wie z.B. JAVA oder Python. Um das Konzept der Rekursion entsprechend anschaulich und nachhaltig vermitteln zu können, kristallisiert sich in der gesamten Arbeit die Turtle Graphik als sehr gutes Werkzeug für diese Aufgabe heraus. Empfehlenswert ist es aber darüberhinaus andere grafische Zugänge zur Rekursion in den Unterricht einzubauen, um einen optimalen Lernzuwachs zu ermöglichen.

Abstract (English)

This diploma thesis deals with the question of how the programming language LOGO should be used to promote »Algorithmic Thinking« in Austrian computer science teaching, so that the »Threshold Concept« recursion can be conveyed as understandably and sustainably as possible. In order to investigate this, relevant literature was analyzed, which deals in particular with the Turtle Graphics and thus implementable recursive figures and also »fractals«. In addition, there was a discussion of the subject didactics of computer science and in particular the »fundamental ideas« of this discipline, from which the most appropriate practical principles, »problem-based« and »task-based learning« and the didactic concept of »learning paths«, especially »WebQuests«, were derived. The diploma thesis also offers an analysis of the Austrian curricula and digital competence models for secondary education 1 and 2 and used them to develop tangible practical modules for the programming lessons with LOGO. These are of course as well transferable to other didactic programming languages such as Prograph, Scratch or Snap!, as to programming languages typically used in the economy such as e.g. JAVA or Python. To convey the concept of recursion in a picturesque, clear and sustainable way, Turtle Graphics emerges as a very good tool for this task. However, it is also advisable to cover other graphical approaches to recursion in the classroom, in order to enable optimal learning growth.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 23 times.
License
CC-BY-NC-SA-License (4.0)Creative Commons Attribution - NonCommercial - ShareAlike 4.0 International License