Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Pistenskitourengehen : rechtliche Rahmenbedingungen und Haftungsfragen / von Sarah Marion Lanzanasto
VerfasserLanzanasto, Sarah Marion
Begutachter / BegutachterinnenReissner, Gert-Peter
ErschienenInnsbruck, März 2018
UmfangVIII, 62 Blätter
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Diplomarbeit, 2018
Datum der AbgabeMärz 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Skitour / Skitourengehen / Pistenskitour / Pistenskitourengeher / Wegehalterhaftung / Wege / Wald / Forderungsrechte / Pistenbenutzungsvertrag / Servitut / Haftung / Gehilfenhaftung / Leutehaftung / Mitverschulden / Wintersportler
Schlagwörter (GND)Österreich / Tourenskilauf / Skipiste / Betretungsrecht / Wegehalterhaftung
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-14672 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Pistenskitourengehen [0.69 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch den starken Trend zu Pistenskitouren und den daraus resultierenden erhöhten Unfallzahlen rückt die Haftungsfrage bei einem Unfall mit einem Pistenskitourengeher verstärkt in den Vordergrund. Bevor diese Frage geklärt werden kann, gilt es sich zuallererst mit den rechtlichen Rahmenbedingungen und Regelungsmöglichkeiten rund um das Thema Wegerechte, seien es nun gesetzliche oder zivilrechtliche, auseinanderzusetzen.

Zielsetzung dieser Arbeit ist es, die gesetzlichen Modalitäten für das Pistenskitourengehen und die möglichen Personenkreise, die in diesem Zusammenhang zur Verantwortung gezogen werden könnten, herauszuarbeiten. Darauf aufbauend werden die Rechtsgrundlagen der verschiedenen Haftungsfälle aufgezeigt und abschließend mit einigen Schlussworten die potentiellen Haftungsfälle zusammengefasst.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 42 mal heruntergeladen.
Lizenz
CC-BY-NC-ND-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz