Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Analysis of B0d K*0M+M- [B hoch 0 tief d K hoch *0my hoch +my hoch -] decay with the ATLAS experiment / Anna Usanova
VerfasserUsanova, Anna
Begutachter / BegutachterinKneringer, Emmerich ; Reimer, Anita ; Kendl, Alexander
Betreuer / BetreuerinKneringer, Emmerich
Erschienen2014
UmfangVI, 129 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2014
Datum der AbgabeApril 2014
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)LHC / ATLAS / B-Physik / seltene Zerfälle / Winkelanalyse
Schlagwörter (EN)LHC / ATLAS / B-physics / rare decays / angular analysis
Schlagwörter (GND)LHC / Bottom-Teilchen
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-869 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Analysis of B0d K*0M+M- [B hoch 0 tief d K hoch *0my hoch +my hoch -] decay with the ATLAS experiment [34.37 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das ATLAS Experiment ist ein moderner Allzweck-Teilchendetektor am Großen Hadronenbeschleuniger (LHC) des CERN in Genf. Unter anderem werden mit ihm B-Hadronen studiert.

Die sogenannte B-Physik analysiert Zerfallsreaktionen, die Informationen über fundamentale Eigenschaften unseres Universums liefern können.

So ist der B0d -> K*0mu+mu- Zerfall sensitiv auf Teilchen, die nicht im Standardmodell enthalten sind, aber von erweiterten Theorien vorhergesagt werden. Solche "Neue Physik"-Effekte können im Prinzip indirekt durch die Beobachtung und die Analyse von Winkelverteilungen der B0d -> K*0 +- Zerfallsprodukte entdeckt werden.

In dieser Dissertation wird die Analyse von 4.9/fb an Daten beschrieben, die im Jahr 2011 mit dem ATLAS Experiment am LHC Beschleuniger des CERN gemessen wurden. Es werden die wichtigsten Schritte der Analyse diskutiert, wie die Auswahl der Signalereignisse, die Anpassung von Modellfunktionen an die Daten, sowie die Abschätzung von systematischen Fehlern. Die erhaltenen Resultate werden sowohl mit den Ergebnissen anderer Experimente als auch mit den Voerhersagen des Standardmodells der Teilchenphsyik verglichen.

Zusammenfassung (Englisch)

ATLAS is a general-purpose experiment at the Large Hadron Collider. Beside other goals, it also aims at the study of B-hadrons. B-physics offers a large number of channels that could provide information about some fundamental properties of our universe. Among them, the B^0_d K^(0)+ decay is sensitive to the potential presence of particles that are not predicted by the Standard Model. Such ”new physics” effects can be observed indirectly by studying angular distributions of the B^0_d K^(0)+ decay products.

This thesis describes the analysis of 4.9/fb of data produced in proton-proton collisions at the centre-of-mass energy s = 7 TeV at the LHC in the year 2011 and recorded by the ATLAS detector. The main steps of analysis are described, such as the selection of the signal events, the data fit procedure and the estimation of uncertainties. The obtained results are compared with other experiments and with the Standard Model prediction.