Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Variantenstudie zur Trassierung der Eisenbahnstrecke Brixen - St.Andrä / Andreas Krapf, B.Sc.
VerfasserKrapf, Andreas
ErschienenInnsbruck, November 2017
UmfangXVIII, 123 Seiten : 8 Faltkarten ; Illustrationen
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Masterarbeit, 2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Variantenstudie / Schmalspurbahn / Brixen
Schlagwörter (GND)Brixen / Eisenbahnstrecke / Sankt Andrä <Brixen> / Trassierung / Projekt
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-9844 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Variantenstudie zur Trassierung der Eisenbahnstrecke Brixen - St.Andrä [25.73 mb]Höhenplan V1a [0.4 mb]Höhenplan V1b [0.32 mb]Höhenplan V2a [0.37 mb]Höhenplan V2b [0.35 mb]Lageplan V1 [30.42 mb]Lageplan V2 [30.43 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit befasst sich mit der Realisierung einer Eisenbahnverbindung von Brixen nach St.Andrä in Südtirol, Norditalien.

Brixen ist die älteste Stadt Tirols und liegt am Zusammenfluss von Eisack und Rienz. Sie ist der Hauptverkehrsknotenpunt im mittleren Eisacktal. Der Hausberg von Brixen ist die Plose, welche im Sommer als Wander-, und im Winter als Skigebiet genutzt wird. Die Talstation der Ploseseilbahn liegt oberhalb des Dorfes St.Andrä, welches als Hauptort des dortigen Mittelgebirges gilt.

Zurzeit ist die Talstation der Ploseseilbahn durch die LS 29 mit der Stadt Brixen verbunden. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Talstation mit der Buslinie 321 des Verkehrsverbundes Südtirol zu erreichen.

Auf Grund steigender Torusimuszahlen und der viel befahrenen Landesstraße wird eine weitere öffentliche Nahverkehrsverbindung von Brixen zur Talstation der Ploseseilbahn geprüft.

Diese Masterarbeit zeigt die Möglichkeit einer Schmalspurbahn von Brixen nach St.Andrä auf. Zwei Trassenvarianten sind ausführlich beschrieben und dargestellt. Das Trassierungsgebiet stellt eine große Herausforderung dar. Siedlungsbereich, Gelände und Trassierungsparameter sind aufeinander abgestimmt und stellen eine ökonomisch sinnvolle und attraktive Bahnstrecke dar. Fahrzeit und Energieverbrauch werden tabellarisch veranschaulicht. Die grafische Darstellung der Eisenbahnstrecke erfolgt mittels Lage- und Höhenpläne.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the realization of a railway connection from Brixen to St.Andrä in South Tyrol, northern Italy.

Brixen is the oldest town in Tyrol and lies at the confluence of the rivers Eisack and Rienz. It is the main traffic junction in the middle of the valley Eisacktal. The local mountain of Brixen is the Plose, which is used in summer as a hiking, and in winter as a ski resort. The valley station of the funicular on the Plose is located above the village of St.Andrä, which is considered the main town of the local low mountain range.

Currently, the valley station of the funicular on the Plose is connected by the country road 29 with the city of Brixen. By public transport, the valley station can be reached, with the bus number 321 of the transport network South Tyrol.

Due to increasing numbers of tourists and the busy country road, another public transport connection from Brixen to the valley station of the funicular on the Plose is being tested.

This master thesis shows the possibility of a narrow-gauge railway from Brixen to St. Andrä. Two route variants are described and illustrated in detail. The route area presents a great challenge. Settlement area, terrain and routing parameters are coordinated and represent an economically reasonable and attractive railway line. Travel time and energy consumption are illustrated in a tabular format. The graphic representation of the railway line is made using site plans and elevation plans.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 26 mal heruntergeladen.
Lizenz
CC-BY-NC-SA-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz