Bibliographic Metadata

Title
Eine rechtsdogmatische Untersuchung des österreichischen Staatsbürgerschaftsrechts, mit besonderem Augenmerk auf die Thematik der Doppelstaatsbürgerschaft / von MMag. Daniela Flatz
AuthorFlatz, Daniela
CensorWeber, Karl ; Bußjäger, Peter
Thesis advisorWeber, Karl ; Heißl, Gregor
PublishedInnsbruck, Jänner 2017
DescriptionXVI, 275 Blätter : Illustrationen
Institutional NoteUniversität Innsbruck, Univ., Dissertation, 2017
Date of SubmissionJanuary 2017
LanguageGerman
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (DE)Staatsbürgerschaft / Doppelstaatsbürgerschaft / österreichisches Staatsbürgerschaftsrecht / Bundesgesetz über die österreichische Staatsbürgerschaft 1985
Keywords (GND)Österreich <Staatsbürgerschaftsgesetz> / Staatsangehörigkeitsrecht / Mehrstaater
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Dem Umstand, dass das österreichische Staatsbürgerschaftsrecht schon seit längerer Zeit keine systematische Bearbeitung erfahren hat, soll mit der vorliegenden Arbeit Rechnung getragen werden.

Die zentrale und forschungsleitende Frage der Dissertation lautet: „Ist die restriktive Haltung der Republik Österreich gegenüber den Doppelstaatsbürgerschaften in der heutigen Zeit, welche stark von der Globalisierung geprägt ist, noch angebracht oder eben nicht?“

Um diese Frage beantworten zu können, bedarf es eines vorgelagerten Rundumblicks, bei welchem nicht nur das nationale Recht Österreichs mit all seinen Rechtsquellen, zum Beispiel das Verfassungsrecht, das einfache Gesetz und die Verordnungen, sondern auch das internationale Recht, so etwa das Völkerrecht und das Europarecht, untersucht werden. Damit der Leser der Arbeit einen bestmöglichen Rundumblick über die Thematik sowie die relevanten Rechtsquellen erhält wurde ein hierarchischer Aufbau, welcher sich am Stufenbau der Rechtsordnung orientiert, gewählt.

Ziel der Arbeit ist es, dem Leser das österreichische Staatsbürgerschaftsrecht im Allgemeinen und die Thematik der Doppelstaatsbürgerschaften im Speziellen näher zu bringen.