Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
"Den Lebenden zur Mahnung" : Tuol Sleng und Choeung Ek als Bildungsstätten und Orte kollektiver Erinnerung an den Autogenozid durch die Roten Khmer in Kambodscha : didaktische Konzepte zur Gedenkstättenpädagogik und Thematisierung von Erinnerungsorten im Geschichtsunterricht / eingereicht von Thomas Pattinger
VerfasserPattinger, Thomas
Begutachter / BegutachterinRupnow, Dirk ; Böhler, Ingrid
Betreuer / BetreuerinRupnow, Dirk ; Böhler, Ingrid
ErschienenInnsbruck, Oktober 2016
Umfang131 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Diplomarbeit, 2016
Datum der AbgabeOktober 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Toul / Sleng / Choeung / Ek / Kambodscha / Cambodia / Erinnerungsort / Kollektives / Gedächtnis / Thomas / Pattinger / Pol / Pot / Genozid / Autogenozid / Genocide / Erinnerungskulturen / Gedenkstättenpädagogik
Schlagwörter (EN)Toul / Sleng / Choeung / Ek / Kambodscha / Cambodia / Erinnerungsort / Kollektives / Gedächtnis / Thomas / Pattinger / Pol / Pot / Genozid / Autogenozid / Genocide / Erinnerungskulturen / Gedenkstättenpädagogik
Schlagwörter (GND)Kambodscha / Rote Khmer / Völkermord / Folter / Gefängnis / Kollektives Gedächtnis / Kambodscha / Völkermord / Kriegsverbrechen / Geschichte 1975-1979 / Phnom Penh / Gefängnis / Folter / Rote Khmer / Völkermord / Gedenken
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-5137 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Den Lebenden zur Mahnung" [3.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Tuol Sleng, auch bekannt unter der einstigen Bezeichnung „S-21“, war während der Herrschaft Pol Pots und der Roten Khmer in den Jahren 1975 bis 1979 ein berüchtigtes Foltergefängnis im Herzen der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh. Choeung Ek lautet der Name des bekanntesten „Killing Field“ der Pol-Pot-Ära und befindet sich wenige Kilometer südlich der Hauptstadt. Tausende Unschuldige fanden hier einen gewaltsamen Tod im Zuge einer paranoiden Verfolgungs- und Vernichtungspolitik, welche die Roten Khmer auf ihrem Weg zur Errichtung eines utopischen Bauernstaats verfolgten.

Rund 40 Jahre nach dem Autogenozid dienen diese Orte dem Gedenken und der Erinnerung. Es sind Mahnmale, die auf unzählige Verbrechen der Roten Khmer verweisen. Im Zuge dieser Diplomarbeit wird anhand der beiden Erinnerungsorte einerseits auf die Geschichte Pol Pots und der Roten Khmer eingegangen, die im globalen Kontext des Kalten Krieges versuchten, diesen utopischen Bauernstaat zu errichten und dabei Millionen Menschen ermordeten. Andererseits, und darauf zielen die Kernbotschaft und Fragestellung der Arbeit ab, werden anhand der beiden Erinnerungsorte die Aufarbeitung und das Gedenken an diese Epoche skizziert.

Vordergründig gilt es, aufbauend auf theoretische Konzepte zu Erinnerungsräumen und Gedenkstätten, die Gestaltung der jeweiligen Gedenkorte und die dahinterstehenden Organisationen zu beleuchten. Im Februar 2016 vor Ort gesammelte Daten unterstützen dabei die Ausführungen. Sie fließen unter anderem in Form von Fotografien in diese Arbeit ein und sollen der Leserin/dem Leser die Veranschaulichung der Thematik erleichtern. In weiterer Folge schließt sich der Behandlung besagter Gedenkstätten der didaktische und schulpädagogische Teil an, in dem ausgewählte Konzepte zur Gedenkstättenpädagogik auf die kambodschanischen Erinnerungsorte übertragen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with the cambodian memorial sites Tuol Sleng and Choeung Ek in their function as focal points of the collective cambodian memory. Thousands of people were killed during the era of the Khmer Rouge in these places under the dictator Pol Pot.

In this paper it shall be shown, how the remembering of this time at these places contributes to a historic reconditioning in post-war Cambodia. There are also parts that deal with remembering and collective memory in general as well as a chapter concerning the educational site.

Lizenz
CC-BY-NC-ND-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz