Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Problematik einer Institutionalisierung einer Psychoanalytischen Pädagogik an Österreichs Universitäten unter besonderer Berücksichtigung der Zeit von 1980 bis 2012 / eingereicht von: Silke Waldhuber
VerfasserWaldhuber, Silke
Begutachter / BegutachterinPopp, Reinhold
Betreuer / BetreuerinStöger, Peter
Erschienen2014
Umfang249 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Psychoanalyse / Pädagogik / Universitäten / Experteninterviews / Igor Caruso / Psychoanalyse/Universität / Freud
Schlagwörter (GND)Österreich / Pädagogik / Hochschulinstitut / Psychoanalytische Pädagogik / Geschichte 1980-2012
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-411 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Problematik einer Institutionalisierung einer Psychoanalytischen Pädagogik an Österreichs Universitäten unter besonderer Berücksichtigung der Zeit von 1980 bis 2012 [1.78 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit bietet Hinweise auf die Lehrbarkeit der Psychoanalyse an den Universitäten.Im zweiten Teil der eine besondere Bezugnahme auf die 1980er Jahre darstellt, werden die 1980er Jahre als markanter Wendepunkt hervorgehoben. Lehr- und Forschungsschwerpunkte werden verglichen; Theorien und Konzepte im Untersuchungszeitraum ausgewiesen. Wichtig erscheint noch die Darlegung des „Ausmaßes“ von Psychoanalytischer Pädagogik in Lehre und Forschung. Austausch- und Kooperationsmöglichkeiten der Universitäten sind ebenso von Belang wie die Vernetzung von Österreichs Universitäten.Im dritten empirischen Teil folgen die Datenerhebung der Experteninterviews und die Darstellung der Ergebnisse.