Titelaufnahme

Titel
The Role of the Wnt receptors "frizzled2" and "frizzled4/9/10" in axial patterning and morphogenesis in Hydra / by Marcell Jenewein
VerfasserJenewein, Marcell
Begutachter / BegutachterinHobmayer, Bert ; Böttger, Angelika
Betreuer / BetreuerinHobmayer, Bert
Erschienen2013
Umfang87 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2013
Anmerkung
Enth. u.a. 4 Veröff. d. Verf. aus den Jahren 2009 - 2012 . - Zsfassung in dt. Sprache
Datum der AbgabeDezember 2013
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Hydra / Wnt-Signalweg / frizzled / Kopforganisator / Axiale Musterbildung / Morphogenese / Regeneration
Schlagwörter (EN)Wnt-signaling / head organizer / morphogenesis / axial patterning
Schlagwörter (GND)Hydra <Polyp> / Wnt-Proteine / Signalkette
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Süßwasserpolyp Hydra gehört zum ursprünglichen Tierstamm der Nesseltiere (Cnidaria). Vor über 550 Millionen Jahren kam es zu einer phylogenetischen Abzweigung von einem gemeinsamen Vorfahren der Eumetazoa, womit dieses Phylum die Schwestergruppe der Bilateria darstellt. Obwohl sein Körperbauplan simpel ist, verfügt das Tier über komplexe Zell- und Gewebedynamiken, ein ursprüngliches Stammzellsystem sowie eine unvergleichliche Regenerationsfähigkeit. Aufgrund kontinuierlicher Zellteilung, unablässiger Morphogenese und stetiger axialer Musterbildung, kann man Hydra als adultes Tier in einem konstanten embryonalen Zustand betrachten. Damit diese Mechanismen der Entwicklung und Homöostase korrekt ablaufen sind präzise kontrollierte Signale und Signalvermittlung fundamental. Wnt Signalwege sind besonders bedeutend um das Verhalten von Zellen während dieser Vorgänge zu koordinieren. Komponenten der Wnt Signalwege sind in Hydra an der axialen Musterbildung und Morphogenese beteiligt. Im Zuge dieser Dissertation habe ich den Fokus auf eine detaillierte molekulare Analyse von zwei Wnt Rezeptoren gelegt. Außerdem habe ich mich der Herausforderung transgene Tiere zu generieren gestellt. Der erste Abschnitt bietet allgemeine Information über Hydra als Modellorganismus, seine biologischen Eigenschaften und bemerkenswerten Mechanismen der axialen Musterbildung. Im zweiten Abschnitt sind die Daten, die diese Dissertation hervorgebracht hat, so präsentiert wie sie in wissenschaftlichen Fachzeitschriften publiziert wurden oder in Form eines Manuskriptes zur Einreichung vorliegen.

Zusammenfassung (Englisch)

The freshwater polyp Hydra belongs to the ancient phylum Cnidaria that diverged from the common eumetazoan ancestor more than 550 million years ago, representing the sister group to Bilateria. Although, its body plan is simple, the animal exhibits complex cell and tissue dynamics, an ancestral stem cell system and outstanding regenerative capacities. Due to continuous cell proliferation, unceasing morphogenesis as well as steady axial patterning Hydra displays constant embryonic conditions within an adult animal. Precisely controlled signaling and signal transduction are fundamental to ensure that these mechanisms of development and homeostasis proceed correctly. Wnt signaling is substantial to orchestrate cellular behavior during those processes. Components of Wnt signaling pathways are involved in axial patterning and morphogenesis in Hydra. In the course of this dissertation I focused on a detailed molecular characterization of two Wnt receptors in Hydra and took the challenge to generate transgenic animals. The first section provides general information about the model system Hydra, its biological characteristics and remarkable axial patterning mechanisms. Further, an outline of Wnt signaling is given. In section two the data obtained during this dissertation are presented as published in scientific journals or as a draft manuscript ahead of submission.