Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Entstehung des Allgemeinen Deutschen Handelsgesetzbuches auf der Grundlage der Entwürfe Preußens und Österreichs : die Berücksichtigung des österreichischen Entwurfes während der Nürnberger Beratungen von 1857 bis 1861 / von Christopher Arendt
Weitere Titel
The origin of the general German commercial code based on the drafts of Prussia and Austria
VerfasserArendt, Christopher
Begutachter / BegutachterinRoth, Günter H.
Betreuer / BetreuerinKöbler, Gerhard
ErschienenInnsbruck 2016
Umfang345 Seiten
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Univ., Dissertation, 2016
Datum der AbgabeMai 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
SchlagwörterPreußen / Österreich / Deutschland <Allgemeines deutsches Handelsgesetzbuch> / Geschichte 1857-1861
Schlagwörter (DE)Allgemeines Deutsches Handelsgesetzbuch (ADHGB) / Nürnberger Konferenz / Entwurf Preußens / Entwurf Österreichs / Entstehung ADHGB
Schlagwörter (EN)general German commercial code / Nuremberg conference / draft of Austria / draft of Prussia / origin of the general German commercial code
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-4841 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Entstehung des Allgemeinen Deutschen Handelsgesetzbuches auf der Grundlage der Entwürfe Preußens und Österreichs [1.76 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Allgemeinen Deutschen Handelsgesetzbuch von 1861 liegen die Entwürfe Preußens und Österreichs zugrunde, über die im Rahmen der Nürnberger Konferenz von 1857-1861 beraten worden ist. Vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Einordnung der Bedeutung dieser Entwürfe wird auf der Grundlage des österreichischen Entwurfes das bislang nicht näher untersuchte Verhältnis der Berücksichtigung beider Entwürfe während der Nürnberger Beratungen dargelegt. Dabei wird dokumentiert, inwieweit der österreichische Entwurf während der Nürnberger Beratungen und im Allgemeinen Deutschen Handelsgesetzbuch tatsächlich berücksichtigt worden ist.

Zusammenfassung (Englisch)

general German commercial code of 1861 is based on the drafts of Prussia and Austria, which has been discussed in the context of the Nuremberg conference from 1857-1861. Against this background, the different classification about the meaning of these drafts was not previously investigated in more detail. The relationship considering both drafts during the Nuremberg consultations is set out on the basis of the Austrian draft. Thereby it is documented how the Austrian draft has in fact been taken into account during the Nuremberg consultations and in the general German commercial code.