Titelaufnahme

Titel
Der GmbH-Gesellschafter als Verbraucher / vorgelegt von Mag. Florian Skarics
Weitere Titel
Der Gesellschaft mit beschränkter Haftung- Gesellschafter als Verbraucher
The shareholder of a private limited company as consumer
VerfasserSkarics, Florian
Begutachter / BegutachterinSchopper, Alexander ; Thöni, Wilfried
Betreuer / BetreuerinSchopper, Alexander ; Häublein, Martin
ErschienenInnsbruck, April 2016
UmfangXI, 208, XL Seiten
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Univ., Dissertation, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfassers
Datum der AbgabeApril 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)GmbH / Gesellschaft mit beschränkter Haftung / Gesellschaft / Gesellschafter / Geschäftsführer / Konsument / Verbraucher / Verbraucherschutz / Unternehmer / Unternehmen / Gesellschaftsvertrag / Interzession / Bürgschaft / Schiedsvereinbarung / Schiedsklausel / § 1 KSchG / § 25c KSchG / § 25d KSchG / § 617 ZPO / § 182 IO / § 1 UGB / § 343 UGB / Verbrauchergeschäft / unternehmensbezogenes Geschäft / Österreich / EU / wirtschaftliche Betrachtungsweise / Analogie / teleologische Reduktion / Typisierung / Anteilskauf / nacheheliche Aufteilung / Kapitalanlage / private Vermögensverwaltung / Insolvenzrecht / Eherecht / Zuständigkeit / anwendbares Recht / Kollisionsrecht / Eherecht / Insolvenzrecht / laesio enormis / Einlage / Synallagma / Austauschverhältnis / Organisationsgeschäft / Transaktionsgeschäft / Innengeschäft / Außengeschäft / Zurechnung / Geschäftsanteil / Haftung / Mäßigung / Unwirksamkeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Gesellschaftsvertrag / Schiedsklausel / Verbraucherschutz / GmbH / Gesellschafter
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Arbeit untersucht, inwiefern ein GmbH-Gesellschafter als Unternehmer oder Verbraucher iSd § 1 KSchG bzw § 1 UGB einzustufen ist. Wenngleich hierbei im Grundsatz von einer Verbraucherstellung des Gesellschafters ausgegangen wird, kann sich der Gesellschafter in verschiedenen Rechtsgeschäftslagen nicht auf verbraucherschützende Bestimmungen berufen. Behandelt werden insbesondere nachfolgende Problembereiche: Interzessionen von Gesellschaftern zugunsten "ihrer" Gesellschaft im Lichte von §§ 25c f KSchG; Schiedsklauseln in Gesellschaftsverträgen (§ 617 ZPO); Geschäfte im Innenverhältnis des Verbandes; Anteilskaufverträge; kollisionsrechtlicher Verbraucherschutz für Gesellschafter; Gerichtszuständigkeit bei Gesellschafterbeteiligung; Unternehmerstellung im Insolvenzrecht; Unternehmerstellung im Eherecht.