Titelaufnahme

Titel
Assessing changes in flood risk for the Alpine Lech Valley (Tyrol) / Holger Cammerer
VerfasserCammerer, Holger
Begutachter / BegutachterinWalz, Ariane ; Aerts, Jeroen
GutachterThieken, Annegret
Erschienen2014
UmfangXVII, 203 S. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftInnsbruck, Univ., Diss., 2014
Anmerkung
Enth. u.a. 5 Veröff. d. Verf. aus den Jahren 2011 - 2014
Datum der AbgabeApril 2014
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Hochwasserrisiko / Vulnerabilität / Hochwasserschäden / Schadensmodellierung / Hochwasserexposure / Hochwasserschadenspotenzial / Abschätzung ökonomischer Werte / Landnutzungsszenarien / Landnutzungsänderungen / Anpassungsszenarien / Raumordnungspolitik
Schlagwörter (EN)flood risk / vulnerability / flood loss / loss modeling / flood exposure / flood damage potential / asset estimation / land use scenarios / land use changes / adaptation scenarios / spatial policy
Schlagwörter (GND)Lech <Fluss> / Einzugsgebiet / Überschwemmungsgefahr / Risikoanalyse
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In den letzten Jahrzehnten sind die Schäden aufgrund von Überschwemmungen weltweit deutlich angestiegen.Einhergehend mit dem globalen Trend wurde auch in Europa ein drastischer Anstieg der Hochwasserschäden berichtet.In den kommenden Jahrzehnten rechnet man einerseits mit einem weiteren Anstieg der risikoexponierten Bevölkerung und Sachwerte.Andererseits könnte der Klimawandel die Intensität und die Häufigkeit der HW-Ereignisse beeinflussen, was zu einer möglichen Änderung des HW-Risikos führen würde. Allerdings ist sowohl die Intensität als auch die Richtung dieser Änderung unsicher und regional sehr differenziert.Aufgrund dessen sind Risikoanalysen wichtig, da sie das Ausmaß möglicher künftiger HW-Schäden abschätzen können.Da HW-Risikoanalysen jedoch auf der kritischen Annahme von stationären Bedingungen basieren, sind diese in einer sich schnell verändernden Welt nicht mehr weiterhin geeignet. Stattdessen müssen die Hauptantriebskräfte, die die Dynamiken des HW-Risikos beeinflussen, in zukunftsorientierten HW-Risikoabschätzungen mit einbezogen werden.Im Rahmen dieser Arbeit werden mögliche Veränderungen des künftigen HW-Risikos in einem alpinen Einzugsgebiet in Westösterreich untersucht,indem i)die raumzeitlichen Dynamiken des künftigen HW-Exposures aufgrund von Siedlungsentwicklung entlang des Flusses abgeschätzt wird,ii)das Schadenspotenzial von bebauten Gebieten in den letzten und künftigen Jahrzehnten evaluiert wird,iii)der direkte Schaden an Wohngebäuden durch die Ableitung und Anpassung von HW-Schadensmodellen für den Wohngebäudesektor abgeschätzt wird,und iv)indem die Auswirkungen der Änderung in der HW-Gefährdung und in der Vulnerabilität auf das gesamte HW-Risiko in den nächsten Dekaden kombiniert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Worldwide, damage due to floods has considerably increased in the last decades. In line with the global trend, a drastic raise in flood losses has recently been reported in Europe as well. In the coming decades, the number of people and assets at risk is expected to rise further, on the one hand, and, on the other hand, climate change may influence the intensity and frequency of floods resulting in a potential shift of future flood risk. The intensity and the direction of these changes in flood risk are, however, uncertain and may vary regionally. Therefore, risk analyses are crucial as they can assess the extent of potential flood damage in future. Furthermore, risk analyses can provide valuable input for decision makers, e.g. for the development of appropriate spatial planning strategies. Since flood risk analyses are based on the critical assumption of stationary conditions and assume that the current risk situation will not change, they are, however, no longer appropriate in a fast changing world. Instead, the main drivers that affect the dynamics of flood risks, i.e. both climate and socioeconomic changes, have to be integrated in future-oriented flood risk assessments.In the framework of this thesis, potential changes in future flood risk in an Alpine catchment in the western part of Austria are investigated by i) assessing the spatio-temporal dynamics in the future flood exposure due to settlement development along the river reaches, ii) evaluating the flood damage potential of built-up areas in the previous and upcoming decades, iii) estimating the direct damage on buildings by deriving and adapting flood loss models for the residential sector, and iv) combining and comparing the effects of changes in the flood hazard and in vulnerability on the overall flood risk for the next decades.