Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Environmental assessment challenges of waste management systems : focus on sensitivity analysis of modelling choices / Maria Elisabeth Ortner
VerfasserOrtner, Maria Elisabeth
Begutachter / BegutachterinBockreis, Anke ; Salhofer, Stefan
GutachterBockreis, Anke
Erschienen2016
Umfangxxiv, 140 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Innsbruck, Dissertation, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
Kumulative Dissertation aus Fünf Artikeln
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Ökobilanzierung / Lebenszyklusanalyse / Abfallwirtschaft / Sensitivitätsanalyse / Modellierungsentscheidungen
Schlagwörter (EN)Environmental Assessment / Life Cycle Assessment / Waste management systems / Sensitivity analysis / Modelling decisions
Schlagwörter (GND)Abfallwirtschaft / System / Ökologie / Bewertung / Sensitivitätsanalyse
URNurn:nbn:at:at-ubi:1-4340 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Environmental assessment challenges of waste management systems [1.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Dissertation zeigt den Einfluss unterschiedlicher Modellierungsentscheidungen auf die ökologische Bewertung von abfallwirtschaftlichen Systemen mittels Sensitivitätsanalysen und deren Anwendung auf verschiedene abfallwirtschaftliche Fallstudien auf.

Nach einer Einleitung zu der ökologischen Bewertung von abfallwirtschaftlichen Systemen, der Methodik der Ökobilanzierung, deren Stärken und Schwächen sowie gesetzliche Verankerung wird anhand der Fallstudie „Landfill Mining“ die geschichtliche Entwicklung dieses abfallwirtschaftlichen Prozesses und die damit verbundenen Herausforderungen an ökologische Bewertungen dargestellt. Anschließend folgt die Vorstellung der unterschiedlichen Arten von Unsicherheiten innerhalb von Ökobilanzen in der Abfallwirtschaft und der in dieser Dissertation angewandten Methodik der Sensitivitätsanalyse zur Erhebung und Reduzierung derselbigen. Im Rahmen der zweiten Fallstudie „Sammlung und Verwertung von Altspeisefetten aus Haushalten in Österreich“ wird diese Methodik angewandt und Erkenntnisse diskutiert.

Mit diesen Grundlagen wird eine umfassende Sensitivitätsanalyse anhand der dritten Fallstudie „Biologische Abfallbehandlungsverfahren für Bioabfall aus der getrennten Sammlung von Haushalten“. Hierbei wurde der Fokus auf Softwareprogramme als Unsicherheiten in der ökologischen Bewertung von abfallwirtschaftlichen Systemen gelegt. Aufbauend auf bisherigen Forschungserkenntnissen wird ein schrittweiser Analyseansatz zur Erhebung des Einflusses des gewählten Softwareprogrammes vorgestellt und für den Vergleich von zwei Softwareprogrammen angewendet. Der Vergleich umfasst eine Analyse der inkludierten Datenbanken, der implementierten Wirkungsabschätzungsmethoden mit den dazugehörigen Charakterisierungsfaktoren, die Zuordnungsschemen von Elementarflüssen, ausgewählte automatisierte Berechnungsmodelle und die damit generierten Massen- und Substanzbilanzen. Abschließend werden Empfehlungen für den Umgang mit Softwareprogrammen in der Erstellung von ökologischen Bewertungen und den damit verbundenen Modellierungsentscheidungen und Unsicherheiten gegeben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis and the included papers show the influence of modelling choices on the environmental assessment of waste management systems by applying sensitivity analysis on different case studies in the field of waste management.

First, the relevance of environmental assessment of waste management systems, the method of life cycle assessment (LCA), the strengths and weaknesses of this concept and its legal basis are introduced. In this context, the historical development of the first case study “Landfill Mining” and the related assessment challenges are presented.

Next, the different types of uncertainties within the life cycle assessment of waste management systems are stated and the applied method of sensitivity analysis to assess and reduce uncertainties is explained. In the course of the second case study, “Collection and utilization of waste cooking oil from households in Austria”, the method is applied and findings are discussed.

Based on these findings, a profound sensitivity analysis was conducted on the third case study “Biological waste treatment option for biowaste”. Here, the emphasis was put on software tools as an uncertainty factor within the ecological assessment of waste management systems”. On the basis of research findings, a stepwise approach for the assessment of the influence of the chosen software tool in the course of an environmental assessment is presented and applied on the comparison of two different software tools. The comparison includes an assessment of the included databases, the offered life cycle impact assessment (LCIA) methods, the implemented characterization factors and inventory system of elementary exchanges, the calculation models implied and their effect on generated mass and substance balances.

Finally, recommendations are given concerning conducting an environmental assessment with supporting software tools and the related modelling decisions and uncertainties.