166
Kairinum.
Sapo nnguinosug piceo-ichthyolatus Unna.
Ichthyol-Theer- Salbenseife.
Rp. Olei cadini 20,0
Ammon, sulfo-ichthyolici 10,0
Saponis unguinosi 70,0.
Unguentum anteczematicum.
I. Nach Guyot.
Rp. Olei Junip. empyreum.
Natrii carbonici
Picis liquidae ää 10,0
Adipis suilli 70,0.
II. Nach Unna,
Rp. Olei Junip. empyreum. 10,0
Adipis Lanae puri 20,0
Unguent. Zinci 30,0
Solut. Calcii chlorati (33 1 / 3 proc.) 40,0.
Unguentum cadinum.
Kadinsalbe.
Rp. Olei Juniperi empyreum. 5,0
Adipis suilli 95,0.
Bei Schuppenflechte.
Vet. Charge contre la gale (Gail.).
Rp. Olei cadini
Picis Lithanthracis
Saponis nigri
Olei Terebinthinae ää 100,0
Olei Petrae 300,0.
Vet, Linimentum contra scabiem.
Räudeschmiere.
Rp. Olei cadini
Olei Terebinth.
Carbonei sulfurati ää.
Gegen Räude der Hausthiere.
2. Aus den frischen Zweigspitzen gewinnt man ein ätherisches Oel, das als
Abortivum und Anthelminticum wirkt.
III. JuniperUS viryiniana L. In den östlichen Staaten von Nordamerika. Die
jungen Zweige werden als Abortivum benutzt, ebenso das ätherische Oel, das zu 0,2 Proc.
iu den Blättern enthalten ist. Auf der Pflanze vorkommende Gallen (Cedernäpfel,
Fungus columbinus) wirken anthelmintisch. Das Holz wird zur Herstellung der Bleistifte
verwendet, ebenso das von J. bermudiana L.
Dr. Abele’s Wassersuchtsthee. Je 180,0 Wacholderbeeren und Petersilienfrüchte,
je 90,0 Fenchel, Kümmel und Meerzwiebel, 360,0 Hollunderblüthen. In 36 Th. zu theilen.
1 Packet auf 1 / a 1 siedendes Wasser. Vom Auszuge wird je die Hälfte Morgens und
Abends getrunken.
Benedictusöl von H. Zapp in Köln, besteht aus Olivenöl, Birkentheeröl und
W acholdertheer.
Capsules Yial ä l’huile de Genevrier sind Leimkapseln, die mit einer Mischung
aus Wacholderbeeröl und Wacholdertheer gefüllt sind.
Choleramittel von Kainz in Wien ist ein kampherhaltiger, weingeistiger Auszug
aus Wacholderbeeren und Fichtensprossen.
Hausmittel gegen Blasenkatarrh von A. Exneb. Wasser mit fein vertheilten!
Krebsaugenpulver, Wacholderbeeren, Bärentraubenblättern, Wacholder- und Hollundersaft.
Juniperin, eine Mischung aus gepulverten Wacholderbeeren und Fett.
Kräuterthee, Fbitz Westphals: Je 20 Th. Island. Moos, Carrageen, Lungenkraut,
Leberkraut, Lakritz, Sternanis, Wermuth, Wacholderbeeren, Eichenrinde, Schwarzwurzel,
Ingwer, 30 Th. Malz.
PABAl’sche Klostermittel. Pulver aus Schwefel, Magnesia, Hasel- und Schwalben¬
wurzel, Liniment aus Kadeöl und Terpentinöl.
Bheumatol, Linimentum Juniperi compositum von Biedeb in Luzern ist
ein Rheumatismusmittel von unbekannter Zusammensetzung.
Steinhäger ist ein Wacholderbranntwein, der aus frischen Wacholderbeeren und
Korn durch gleichzeitiges Einmaischen, Brennen etc. bereitet wird.
Wacholderheertinktur, Pfarrer Kneipp’s, ist Tinct. Juniperi e fruct. recent. Zu
dessen Heilmitteln gehören auch
Wacholderspitzen, Summitates Juniperi.
Wodnijka, ein serbisches Nationalgetränk, wird durch Vergähren von Wacholder¬
beeren mit Obst und gewissen Zusätzen wie Senf, Meerrettig, Citronen u. dergl. hergestellt.
Enthält bis 1,7 Proc. Alkohol.
Kairinum.
Mit den Namen Kairin M und Kairin A wurden 1882 zwei von 0. Fischeb dar¬
gestellte Chinolin-Derivate bezeichnet, welche heute zwar nicht mehr therapeutisch ver¬
wendet werden, aber insofern von historischer Bedeutung sind, weil sie die ersten synthe¬
tischen Febrifuga, also gewissermassen die ersten synthetischen Ersatzmittel des Chinins
darstellten.